Erkältung durch Klimaanlage?

Erkältung durch Klimaanlage?
frau mit sinusitis

Sommerliche Temperaturen über 30 Grad, dazu kommt noch die Abwärme der Computer, Kopierer und natürlich die erzeugte Wärme der Personen im Raum. Wie gerne würde man eine Klimaanlage im Büro  installieren lassen.

Leider stößt man bei dem Vorschlag eine Klimaanlage anzuschaffen bei den Kollegen nicht immer auf Zustimmung, denn oft hört man die Aussagen „Klimaanlagen machen krank“, oder „von Klimaanlagen bekommt man Kopfschmerzen“.  Stimmt das?

Die Wahrheit ist:  Ja, Klimaanlagen können krank machen, ABER: dies liegt aber wie so oft nicht an der Sache selbst, sondern am Bediener der Anlage, also an einer falsch eingestellten Klimaanlage.

Hier finden Sie ein paar Tipps für die Bedingung Ihrer Klimaanlage:

  • Klimaanlagen nur vom Fachmann

Lassen Sie Klimaanlagen nur durch Fachfirmen einbauen, nur diese haben das benötigte Know-How und die Erfahrung eine Anlage perfekt zu planen.  Wenn Sie Zahnschmerzen haben gehen Sie ja auch nicht zum Hausarzt.

  • Wählen Sie ein Markenprodukt

Wählen Sie ein Markenprodukt wie z.B. Emura von DAIKIN. Dieses Gerät erkennt Personen im Raum und lenkt den Luftstrom an ihnen vorbei um Zugluft zu vermeiden.

  • Richtige Temperatur wählen

Der Temperaturunterschied zwischen der Außentemperatur und Innenraumtemperatur sollte nicht mehr als sechs Grad Celsius betragen.

  • Temperatur nicht ständig umstellen

Vermeiden Sie ein ständig wechselndes Hoch- und Runterschalten der Temperatur – Einigen Sie sich mit Ihren Kollegen auf eine Wohlfühltemperatur.

  • Klimaanlage laufen lassen

Lassen Sie die Anlage auch laufen, wenn Sie gerade nicht im Büro sind. Intelligente Anlagen schalten sich automatisch in den Sparbetrieb, wenn sich niemand im Raum aufhält.

  • Luftstrom richtig einstellen

Stellen Sie die Richtung des Luftstroms richtig ein. Achten Sie darauf, dass niemand in der direkten Zugluft sitzt. (Kälte fällt nach unten, richten Sie den Luftstrom am besten nach oben aus.)

  • Klimaanlage regelmäßig warten lassen

Klimaanlagen als Keimschleuder?

Das Emura Klimagerät von DAIKIN verfügt über intelligente photokatalytische Titan-Apatit-Luftfilter, welche die Luft von kleinsten Staubpartikel befreit, organische Schadstoffe wie Bakterien und Viren absorbiert und unangenehme Gerüche zersetzt. Die Klimaanlage reinigt also die Luft. Die pauschale Aussage Klimaanlagen wären Keimschleudern ist falsch, aber auch hier gilt: Die Klimaanlage ist nur so gut wie ihr Besitzer. Denken Sie an eine jährliche Wartung ihrer Anlage.

Macht eine Klimaanlage krank? Das Fazit:

Regelmäßige Wartung ist entscheidend!

Klimaanlagen sorgen bei einer Sommerhitze für einen kühlen Kopf und eine messbar bessere Konzentration. Wer darauf achtet, sie richtig, also nicht zu kalt einzustellen und sie einmal jährlich von einem Fachmann warten lässt, der muss auch nicht um seine Gesundheit fürchten.

Menü schließen


PrivatGewerblich


FrauHerr